Colloquium Bach-Archiv

mit Themen aus Bibliothek und Forschung

Bach-Archiv

Forschungsabteilung und Bibliothek des Bach-Archivs laden im Wintersemester 2018/19 an vier Abenden zu einem öffentlichen Colloquium für Studierende, Wissenschaftler und Musiker ein. Im Fokus der Veranstaltungen stehen Aspekte der Sammlung, Bewahrung, Erschließung, Erforschung und Vermittlung barocker Musiktraditionen. Neben Wissenschaftlern des Bach-Archivs sind Studierende der Musikwissenschaft sowie der Bibliotheks- und Informationswissenschaft unserer Einladung gefolgt, ihre Arbeiten und Projekte vorzustellen. Das Colloquium soll den Referenten Impulse für ihre Arbeit geben. Durch die Präsentation von Musikhandschriften und historischen Drucken möchten wir unsere Gäste zur Beschäftigung mit unserer Sammlung anregen.

 

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 17:15–18:45 Uhr
(im Anschluss an die Veranstaltung gibt es die Möglichkeit zu einer Führung durch die Forschungsbibliothek des Bach-Archivs)

  • Begrüßung und Überblick über die wissenschaftliche Arbeit des Bach-Archivs und seine historischen Sammlungen durch den Direktor des Bach-Archivs Prof. Dr. Peter Wollny
  • Benedikt Schubert (Bach-Archiv Leipzig): Bachs Beschäftigung mit dem Choral ‚Nun komm, der Heiden Heiland‘ (BWV 659, 61, 62). Hymnologisch-exegetische Perspektive

 

Donnerstag, 15. November 2018, 17:15–18:45 Uhr

  • Manuel Bärwald und Markus Zepf (Bach-Archiv Leipzig): jsbach.de – Biografie Online. Eine Projektvorstellung
  • Frederike Withöft (HTWK Leipzig): Eine Usability-Analyse von jsbach.de mittels heuristischer Evaluation (Bachelorarbeit)

 

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 17:15–18:45 Uhr

  • Josias Schill (Universität Leipzig): Deutungsansätze zur musikalisch-theologischen Wechselwirkung in Bachs Kantate „Halt im Gedächtnis Jesum Christ“ BWV 67 (Bachelorarbeit)
  • Sophia Dörner (HU Berlin): Die Korrespondenz Wilhelm Rust – Ein verstreuter Bestand. Konzeptuelle Ansätze zur Vereinfachung der Recherche (Bachelorarbeit)

 

Donnerstag, 17. Januar 2019, 17:15–18:45 Uhr

  • Gregor Richter (Bach-Archiv Leipzig): Zur süddeutschen Überlieferung von Georg Anton Bendas Münter-Jahrgang (Promotionsprojekt)
  • Franz Jentsch (Universität Halle): Untersuchung der Doppelschläge im Werk Johann Sebastian Bachs (Masterarbeit)

 

Die Veranstaltungen finden im Sommersaal des Bosehauses (Bach-Archiv Leipzig, Thomaskirchhof 15/16, 04109 Leipzig) statt.

 

Weitere Vorschläge für Vorstellungen von Arbeiten und Projekten sind herzlich willkommen – egal, ob es sich um Fragen der Quellenerschließung, der Editionspraxis, der Musikanalyse, der digitalen Musikwissenschaft, der Instrumentenkunde, des Sammlungsmanagements oder der Musik- und Informationsvermittlung handelt. Schreiben Sie uns (baerwald@bach‑leipzig.de) oder sprechen Sie uns an!

on

simple div

simple div